Blogger 101 // 10 Schritte zum perfekten Blogaufbau

Tipps Bloglayout

Das Blogdesign ist meiner Meinung nach eines der großen Entscheidungskriterien, ob ein Leser den Blog gut findet oder eben nicht. Doch was ist das allgemeingültige Rezept für ein gelungenes Blogdesign?

Mein Design ist noch relativ neu und frisch. Vor ca. einem Monat habe ich mich dazu entschieden es zu ändern und bin voll zufrieden damit wie es im Endeffekt aussieht.


eins // DER PASSENDE BLOGNAME
Am besten nimmst du dir ein Stift und ein leeres Blattpapier. Lass deine Gedanken wild kreisen, experimentiere wild herum. Der Titel sollte zu dir selbst passen und natürlich im bestenfalle,
dem Besucher einen kleinen Hinweis darauf geben, was ihn hinter der Blogadresse erwarten könnte. Ich hatte viele Ideen in meinem Kopf, wie MeMyselfandmySister oder TheBlondeJeans, doch mein
jetztiger hat am Ende eben doch den Vorzug erhalten. Grundregeln sind: so kurz wie möglich, so lang wie nötig, einprägsam und einzigartig. Ich schon so einige Blogs gesehen die eine große Nummerfolge oder den gleichen Buchstaben 6-7 Mal hintereinander gereiht, in der Adresse haben und wundern sich, wieso sie kaum Besucher haben.


zwei // SETZE DEINEN BLOGNAMEN ALS HEADER IN SZENE
Ich muss sagen das es bei mir drei, vier Tage gedauert hat, bis ich meinen ersten Header fertig hatte. Für mich war es ein bedeutendes Projekt, das unbedingt perfekt werden musste. Schlicht,
stilvoll und schick sollte er sein, unaufdringlich und doch einprägsam. Das war mein erster Header:

Doch nach einer Zeit war er mir einfach nicht mehr schön genug, ich konnte mich nicht mehr mit ihm identifizieren, zu wuchtig und fad. Mein jetztiger ist zwar auch kein Meisterwerk der Designkunst, aber doch zeitloser und eleganter. Eurer sollte auf jedenfall eine gute Qualität und auf keinen Fall pixelig sein. Für mich ein NoGo! Gute Möglichkeit bietet hier picmonkey.com.
Hier noch einen Tipp zum Bilderhochladen: Erstellt euch bei Pinterest eine private Pinnwand, wo ihr dann alle Blogbilder hochladen könnt. Dann nun noch die URL kopieren und diese hier bei Blogger einfügen. So bekommen meine Bilder nicht diesen grauen Schleier, vor dem so oft die Rede ist.


drei // HALTE DEINEN HINTERGRUND SCHLICHT
Um eben eine gute Leserlichkeit zu gewährleisten, ist ein weißer Hintergrund die erste Wahl. Muster oder Bilder hinter dem Text verwirren und machen es dem Auge sehr anstrengend. Wenn ihr schon
keinen weißen möchtet, dann einen in einer hellen freundlichen Farbe. Alles farbliche und auffallende konkuriert mit den Bildern eurer Blogposts!
Wenn es dann doch kein Weißer sein soll, gibt es HIER, HIER oder HIER Vorschläge.


vier // DIE RICHTIGE SCHRIFTART WÄHLEN UND NICHT STÄNDIG WECHSELN
Für ein haarmonisches Gesamterscheinen ist die richtige Schriftart das A und O. Vermeidet unbedingt alle verspielten Schriftarten. Eine super Quelle ist Google Fonts. Dort könnt ihr sogar euren Wunschtext in die obere Spalte eintragen und sie wird euch in den verschiedenen Schreibstilen angezeigt. Kann ich nur empfehlen! Beschränkt euch auf 3-4 wiederkehrende Schriften. Klassische wie Times New Roman oder Arial sind immer noch eine gute und sichere Wahl für den Anfang.

Blogdesign



fünf // BESCHRÄNKE DEINE FARBAUSWAHL
Behalte dir notfalls immer den Grundsatz 'Keep it simple' im Kopf. Weniger ist mehr. Je simpler die Farben, desto mehr strahlen deine Posts. Entwerfe dir deshalb ein Farbschema. Gut harmonierende
Farben sind grau-rosa-schwarz-weiß, gelb-grün-weiß-schwarz oder wie bei mir mint-weiß-beige-schwarz, was eben auch meine Lieblingsfarben sind. Das einzige, meiner Meinung nach, wo man auffallende Farben sogar verwenden sollte, sind Links die man hervorheben möchte. Hier ein paar Beispiele

Blogdesign



sechs // FÜGE UNBEDINGT EIN BILD VON DIR SELBST EIN
Deine Leser wollen sehen, wer die Person hinter dem Text ist! Versuche es irgendwo, wo es gut zu finden ist, einzufügen. Am besten sollte man es direkt sehen können, wenn man den Blog betritt.
Die Sidebar ist immer ein passender Platz für sowas. Dazu ein paar Worte zu sich selbst und die Leser können direkt einen besseren Bezug zu dir und deinem Blog aufbauen. Es steckt eben in jedem
von uns ein kleiner Stalker.


sieben // BILDER SOLLTEN DIE SELBE GRÖßE WIE DER BLOG HABEN
Als Beispiel, der Main-Wrapper hat 750px, so sollten die wichtigen Postbilder auch eine Breite von 750px haben. Generell alle Bilder sollten, wenn möglich, die selbe Größe habe. Wenn ihr jedoch nur
mehrere kleinere Fotos habt, die durchs vergrößern pixelig würden, so erstellt eine Kollage mit ihnen. Die sind immer schön anzuschauen und allemale besser als ein Bildsalat. Ich, für meinen Teil, poste fast alle Bilder in der "X-Large"-Formatierung, die Blogger vorgibt.


acht // MACH ES DEINEN LESERN EINFACH DIR ZU FOLGEN
Wenn du möchtest das Leser dir folgen, füge dir Social Media Buttons in die Sidebar, relativ weit oben ein. Mach es ihnen einfach auf FOLLOW zu klicken, denn Suchen gehen die Meisten nicht allzu gerne. Wenn du "social media icons" googelst oder auf Pinterest nach ihnen suchst, findest du viele die dazu auch noch kostenfrei zu verwenden sind. Schöne Icons findet ihr zum Beispiel HIER



neun // RICHTE DEINEN LESERN EINE ARCHIV- ODER SUCHFUNKTION EIN
Gerade wenn man nach Post zu einem bestimmten Thema sucht, bin ich immer dankbar für eine Suchfunktion. Oder man ist auf der Suche nach etwas passedem für eine Jahrezeit oder möchte einfach wissen, so welche Posts der Blogger zu seinen Anfängen geschriebe hat, macht sich die Suche in einem Archiv gut. Niemand sollte immer und immer wieder auf "Ältere Posts" klicken müssen, wenn er bereits weiß wonach er sucht.


zehn // VERBREITE DEINE "MARKE" ÜBER DEINEN BLOG HINAUS
Nach all der harten Arbeit einen Namen zu suchen, ein geeignetes Design zu finden, das passende Farbschema, bringt es jedoch nichts, wenn man nicht seinen Blog in der weiten Cyberwelt verbreitet.
Schließlich sollen alle sehen, wie viel Liebe und Mühe du dir gegeben hast, damit deine Ideen und Gedanken endlich eine Platform haben, sie mit anderen zu teilen. Passe deine Nicknames und deine
eMail Adressen deiner Blogidentität an. Nutze die selben Farben, bzw. Schriftformen im Social Media. Mach dich einfach unübersehbar!


Nächste Bloggertipps...nächsten Donnerstag!

Wenn ihr denkt, ich hätte Punkte vergessen zu erwähnen, die aber unbedingt hier rein gehören, kommentiert einfach :) bin dankbar für jede Kritik!

Kommentare

  1. visit my blog :)

    http://www.bene-mgn.com/

    AntwortenLöschen
  2. Du gibst wirklich gute Tipps, gerade für Einsteiger sind sie sicher hilfreich.
    Mein Blog ist nun schon 4 Jahre alt und ich habe wohl schon alle möglichen Erfahrungen gemacht, was Lay-Out und Design angeht.

    Liebe Grüße, Julia.

    AntwortenLöschen
  3. Ich find deine Post-Reihe zu dem Thema wirklich sehr schön :)
    Ich hab auch lange gebastelt und vieles wieder verworfen da ich es einfach schlicht mag!
    Jetzt strebe ich noch eine Veränderung an was die Posttitel angeht aber schaffe es einfach nicht selber... Aber jemanden der mir das macht hab ich auch noch nicht gefunden... Also wer sowas kann bitte melden ;)


    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  4. Great tips! I agree with everything you listed here-- especially with choosing the right blog name and color palette for your blog! x

    x Francesca of http://primpandpaper.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Das Blogdesign ist würde ich mal sagen fast wichtiger als der Inhalt, denn der erste Eindruck zählt meist.
    Und du hast in deinem Blog ja mal alles richtig gemacht und auch der Inhalt bzw. die Tipps hier sind super.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ganz ganz toller Beitrag Liebes.
    Würdest du mir die HexCodes zu elegant sagen? :-D
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  7. Wieder ein sehr sehr hilfreicher Post :) Daraus kann ich auch eniges für mich mitnehmen. Weiter so! :)

    Liebe Grüße, Jasmin

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die tollen Tipps! :)
    Gerade für mich als neue Bloggerin sind sie sehr hilfreich!
    Liebe Grüße,
    Nina!

    AntwortenLöschen
  9. gute tipps, die ich doch alle sehr unterstreichen kann
    vorallem der blogname und die url. mich schrecken solche urls die zu lang sind un mit unnötig vielen buchstaben gefühlt sind wirklich ab und ich klicke nicht auf den blog.
    und der name braucht für mich erkennungswert :)

    liebe grüße Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Tipps! Gleich mal abgespeichert, hihi :) Euer Blogdesign sieht übrigens auch sehr schön aus :)

    AntwortenLöschen
  11. Gute Tipps, besonders für Einsteiger sehr wertvoll!
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  12. Sehr toller Post mit klasse Tipps :)

    Liebste Grüße
    Jana

    www.bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  13. Sehr guter Beitrag und wundervoller Blog, muss dir direkt folgen!

    Liebste Grüße, Vanessa♥
    coeur-royal.blogspot.com schau doch mal vorbei, wenn du magst.

    AntwortenLöschen
  14. Thank you for sharing your tips!

    x Karen
    http://dressinginlabels.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöne Zusammenfassung für Bloggerneulinge! Mir als "älterer Hase" bringt sie jetzt nicht so viel, aber es gibt ja genug Neulinge :D Die Tipps finde ich alle sehr sinnvoll und habe ich - zum Glück - auch alle selbst berücksichtigt. Was mir als Neuling etwas fehlen würde wäre, bei den Bildern du schreibst man soll sie der Bloggröße anpassen aber himmel wie lange habe ich damals gesucht bis ich es geschafft habe von den Einheitsgrößen von Blogger (Groß, XLarge...).
    Außerdem würde mich interessieren, was du für eine Selbstvorstellungsseite als Sinnvolle Angaben erachtest, ich bin grade dabei meine Seite zur Selbstvorstellung zu erneuern und komme einfach nicht drauf, was wichtig ist und was nicht :D
    Liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  16. Als Webdesignerin unterschreibe ich alle diese Tipps, schöner Post. :)

    AntwortenLöschen
  17. Great tips, thanks for sharing! Also thank you for commenting on my blog, I can definitely follow you!

    xx
    Candice
    www.ediescloset.com

    AntwortenLöschen
  18. Like your blog very much. You've got really great ideas for evry post and also pics. You're doing really good job! Amazing blog and amazing blogger ;)

    www.lefffka.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Love the advice in this post!
    I would of loved to give this a read when I started my blog up in August when I spent many hours sorting out my blog design - less is definitely more.
    xxx

    ladyellumina.blogspot.co.uk

    AntwortenLöschen
  20. I'm working on my layout little by little. I'm loving it.

    Christina
    cityloveee.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  21. That's great! Love your blog, would you like to follow each other? Let me know!

    http://crisisbeauty.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  22. Schöner Post mit tollen Tipps! Die hätte ich gerne am Anfang als wir den Blog gestartet haben gehabt :D
    Aber man kann ja immer ausbessern! Der Blog ist auch echt schön geworden <3
    Liebst, Sarah von belle-melange.com

    AntwortenLöschen
  23. Guter Artikel :)

    Ich bin immer noch am basteln, aendere hier und dort ne Kleinigkeit, so langsam wird es. Demnaechst moechte ich meinen Header umgestalten, bzw erstellen da meiner momentan einfach nur Schrift ist. Mit der Farbwahl bin ich so momentan zufrieden, ansonsten moechte ich die Spalten etwas mehr abgrenzen.

    Alex - Funky Jungle

    AntwortenLöschen
  24. picmonkey ist echt toll, danke für den Tipp! Ich bin ganz begeistert am herumprobieren :)
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
  25. Super tolle Tipps, vielen Dank dafür. Ich bin noch nicht hundertprozentig mit meinem Design zufrieden, werde es nun aber definitiv nochmal in den Angriff nehmen dank diesem kleinen "Anschubser-Post".

    Liebste Grüße aus London,
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  26. Eine wirklich schöne Zusammenfassung und der Post ist toll geschrieben und gegliedert.

    Liebe Grüße

    Jule http://dietestfactory.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  27. Super Post! Sehr hilfreich, vorallem für Anfänger wie mich (;

    5iveleven.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  28. Vielen Dank für den wirklich sehr hilfreichen Post! Ich habe im September meinen ersten Blog eröffnet und bin für jeden Tipp dankbar :) Vielleicht verirrt sich ja auch mal jemand auf meinem Blog? :) würde mich auf jeden Fall sehr freuen

    Liebe Grüße aus Nürnberg
    Ramona

    http://ramonas-beauty-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  29. Ich finde diese Reihe echt super. Vor allem für Bloggerneulinge sind wirklich tolle Informationen dabei. Vieles ist und bleibt meiner Meinung nach aber trotzdem Geschmacksache und wenn der sich öfter mal ändert, dann ist das eben so. Auch wenn es nicht ideal ist, sollte trotzdem niemand auf Veränderungen und Verbesserungen verzichten, nur weil das letzte Update noch nicht lang genug her ist. Die Leser werden es verkraften! Vor allem wenn alles schöner wird :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  30. viele tolle Tipps :) danke sehr!
    Lg Sophia

    http://www.simpulsant.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  31. Viele gute und hilfreiche Tipps! Habe selbst gerade erst angefangen und ich glaube ich benötige die Tipps wirklich. :D
    Liebe Grüße, Janina.

    beauty.gossip.factory.blogspot.com

    AntwortenLöschen