Muskelaufbau für Frauen - Sinnvolle Nahrungsergänzung

Muskelaufbau Frauen
Seit nun knapp fünf Jahren achte ich sehr genau auf meine Ernährung. Wie wohl der ein oder andere weiß, habe ich in dieser Zeit mein Gewicht durch radikale und komplette Ernährungsumstellung von 85kg auf damals 60kg reduziert. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich aber nicht wohl gefühlt, matt, abgeschlagen, viel zu niedrigen Blutdruck, was dann Kreislaufprobleme mit sich gebracht hat. Zudem hat meine Kraft starkt nachgelassen, was wohl am Verzicht auf Kohlenhydrate gelegen hat und daran, dass ich kein Kraftsport währenddessen gemacht habe. Inzwischen gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio oder mache meine Kraftübungen zuhause, kommt ganz darauf an, wie die Zeit es zulässt. Dafür habe ich mich ein wenig mit den passenden Nahrungsergänzungsmitteln auseinander gesetzt und möchte euch zeigen, was ich für gut befinde und was mir am besten hilft.

Nahrungsergänzungsmittelchen gibt es wie Sand am Meer, ettliche Anbieter und Zusammensetzungen versprechen schnellen Muskel- und Kraftzuwachs. Viele Mädels lassen sich wohl von diesen Versprechen einschüchtern, nicht das wir nachher aussehen wie Arni zu seinen besten Zeiten. Aber die Angst kann ich euch nehmen. Frauen haben gar nicht die hormonelle Veranlagungen dafür, solche Massen an Muskeln aufzubauen. Ich setzte auf folgende Nahrungsergänzungsmittel, vor, während, nach dem Sport und an den Regenerationstagen:
leckerer Eiweiß-Shake

Eiweiß-Shakes
Das Nahrungsergänzungsmittel Nr. 1 wenn es um Muskelaufbau geht, welches wohl auch am meisten von Sportlern verwendet wird. Ich persönlich bevorzuge Whey Protein in neutraler Geschmacksrichtung, so kann ich es mir nach belieben selbst "verfeinern" z. B. mit etwas Erdnussbutter oder Kakaopulver. Prima lässt es sich auch am Mehlersatz bei Backen verwenden. Zum Einsatz kommt es bei mir direkt nach der Trainingseinheit, zusammen mit Milch schmeckt es sogar richtig gut. Empfehlen kann ich das MyProtein Impact Whey Unflavoured, löst sich gut auf und wird schön cremig, besonders mit kalter Milch!
Preis für 1 kg ca. 16 EUR

Hyaluronsäure
Eigentlich kennen wir die Hyaluronsäure in Verbindung mit Anti-Aging, doch das Hyaluron wirkt sich vor allem positiv auf die Beweglichkeit aus. Nicht nur die Regeneration und Zellteilung der Haut wird beschleunigen, durch die bessere Nährstoff-Versorgung in den Zellen kann wird wieder mehr Gelenksflüssigkeit produziert, somit sind die nu3 Hyaluronsäure Kapseln das perfekte "Schmiermittel" für belastete und beanspruchte Gelenke und schöne Haut. Also besser Vorsorgen, denn wenn es erstmal schmerzt, ist es meist schon zuspät. Negativ an den Kapseln ist allerdings der fiese Geruch und Geschmack nach altem Fett. Zwar nimmt man die Kapseln unzerkaut mit etwas Flüssigkeit zu sich, aber irgendwie schmeckt man den ranzigen Geschmack noch nach.
Preis: 200 Kapseln ca. 30 EUR


BCAA
Die "Branched-Chain Amino Acids" sind essentielle Aminosäuren welche von unserem Körper nicht selbst gebildet werden können und über die Nahrung aufgenommen werden. Drin sind:
L-Leucin - spielt eine zentrale Rolle für den Energiehaushalt im Muskelgewebe
L-Isoleucin - Baustein für Proteinaufbau und zur Energiegewinnung in Muskelzellen
L-Valin - spielt eine Rolle bei längerer Anstrengung und dient der Ernährung des Muskels
L-Alanin - schützt Muskeln vor vorzeitiger Ermüdung, sowie Übersäuerung
L-Arginin - verhilft innerhalb kürzester Zeit zur deutlichen Leistungssteigerung
Seitdem ich vor und nach dem Training jeweils 2 Kapseln nu3 Power BCAA's nehme, kann ich einen positiven Effekt in puncto Muskelaufbau feststellen. Meine Bereiche, auf die ich mich beim Training besonders konzentriere sind Bauch-Beine-Po und hier kann ich wirklich einen Veränderung spüren. In der Region Po und Oberschenkel fangen meine engeren Hosen nämlich an, etwas zu zwicken.
Preis: 150 Kapseln ca. 16 EUR

Sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel
PR-Sample
Nehmt ihr irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel oder findet ihr sie überflüsig?

Kommentare

  1. So ein toller und hilfreicher Post! Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Amazing inspirations

    http://starlingdays.blogspot.com/2016/06/anna-yakovenko-moroccan-style-collection.html
    https://www.instagram.com/mira_shpak

    AntwortenLöschen
  3. Sehr aufschlussreicher Post. Ich habe mich auch mal eine ganze Weile mit Sport und den passenden Nahrungsergänzungsmitteln befasst, war jetzt aber leider seeehr lange seeehr faul.
    Nun fange ich gerade wieder mit dem Training an, um im Bikini vielleicht doch noch eine gute Figur zu machen :)

    Die genannten Produkte werde ich mir auf jeden Fall mal näher ansehen. Proteinpulver ist das einzige, was ich derzeit da habe und verwende.
    Die anderen Sachen klingen aber auch ziemlich gut.

    Vielen Dank dafür & liebe Grüße

    Franzi
    www.milkandhoney-lifestyle.de

    AntwortenLöschen
  4. I never tried this one and it's really interesting!Thanks for sharing :)

    xx
    Rica | www.sassycebuannachic.com

    AntwortenLöschen
  5. my brother (a gym obsessed person) takes the exact same things and he says I should too!
    Pam xo/ Pam Scalfi♥

    AntwortenLöschen
  6. Das ist echt ein interessanter und hilfreicher Post. Im Sommer will ich mir ein neues Fitnessstudio suchen und werde mich mit dem Thema auch wieder mehr befassen. Wenn man was macht, dann doch am besten auch richtig :) Momentan bin ich in keinem angemeldet aber es fehlt mir wirklich sehr.
    liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich sehr interessanter Post. Die Produkte kenne ich gar nicht. :)

    Viele liebe Grüße, Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  8. Das war sehr interessant - ich nehme nur Magnesium - vllt greife ich mal darauf zurück wenn ich jetzt mehr trainieren gehe.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Colli,
    die Zusatzpreperate....das du Sport machst finde ich sehr gut, denke aber ohne diese Produkte muss es doch auch gehen. Magnesium, Calzium für die Knochen, auf eine ausgewogene Ernährung achten und schauen über welche Nahrung kann ich mir dies Zusatzstoffe holen - z.B. BCCA z.B. über Kartoffel. Bin da eben etwas rückständig, aber durch meine Krankheit bin ich gezwungen mir so viel Chemie reinzupfeifem das ich einfach alles was nicht umbedingt sein muss über gesunde Ernährung erreichen möchte.
    Liebe Grüße und nicht falsch verstehen
    Petra
    Habe in meiner Jugend Leistungssport betrieben, habe eine sehr ausgeprägte Muskulatur die längerezeit ohne Sport trotzdem noch da ist, aber all die Kapseln noch nie zu mir genommen.

    AntwortenLöschen
  10. Ich selbst habe einen ganze Schrank voll Supplements da ich Powerbuilding mache, und einfach oft darauf zurückgreifen muss. Notwendig finde ich es auf keinen Fall, ich neige aber sehr dazu, zu wenig zu essen, komme somit schwer auf meine Proteine und brauche somit manchmal meinen Shake. Ich liebe es aber, verschiedene Geschmäcker auszuprobieren. Gerne mische ich mir Whey auch in mein Oatmeal oder verwende es super gerne zum Backen, so reichere ich mir meine Snacks oder Mahlzeiten immer mit Protein an! :) Bcaas habe ich von Myprotein in "Watermelon", und das schmeckt soooo gut (in Pulverform), ich könnte es nur so trinken. Meine Bcaas mische ich immer mit Glutamin, und das ganze trinke ich vor und während dem Training. Das Glutamin hilft mir wirklich mega mit der Regeneration. Ohne, kann meine Regeneration wirklich 3-4 Tage dauern. Ich finde auch, dass man diese Supplemente ABSOLUT NICHT (!!!) braucht, aber ich teste mich mega gerne durch, ich esse außerdem kein Fleisch, und Linsen und Bohnen will ich auch nicht jeden Tag essen. Kapseln oder Tabletten mag ich nicht, ich greife immer gern zur Pulverform da in den Kapseln/Tabletten auch noch anderes Zeug drin ist, und ich habe mal gelesen, dass Nährstoffe aus Tabletten nicht so gut aufgenommen werden, ob das stimmt weiß ich aber nicht.

    (Kurz zum Kommentar von Petra B.: Alles ist Chemie. ALLES. Auch Kartoffeln. Auch BCAAS in Lebensmitteln sind Chemie. Aminosäuren sind Chemie. Und Chemie ist nichts schlechtes - will dir deine Meinung aber trotzdem lassen :) )

    Toller Post, ich habe auch noch vor, über meine Supplements einen Beitrag zu schreiben (: Finde das Thema immer voll interessant.

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlch ist alles Chemie. Es geht darum wie du sie zu dir nimmst, im Reagenzglas hergestellt oder eben über die Nahrung. Bsp. mancher Veganer hat Mangelerscheinungen...also werden Preperate eingeschmissen .... aber denke du hattest schon verstanden was ich meinte :)

      Löschen
  11. Sehr gute Tipps meine liebe!
    Würde dir noch Creatin und das für mich persönlich wichtigste Supplement Omega 3 empfehlen! Wobei ich auf jeden Fall auf geschmackneutrales Omega-3 zurückgreifen würde, sonst ergeht es dir damit wie bei dem Hylaron :)

    Liebe Grüße
    Bernd - www.STYLEandFITNESS.de

    AntwortenLöschen
  12. Hey, bist du auch immer auf der Suche nach tollen und neuen Beauty Tipps? Ich habe ein paar tolle Tipps, um deinen Alltag zu erleichtern, von frischem Atem über Geld sparen beim Kosmetik kauf bis zu innovativen Abschminken mit Mikrofaser. Schau dir doch mein neues Video an, Beauty Tipps | Sommer 2016: https://www.youtube.com/watch?v=aVErirZm6vELiebe
    Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  13. Toller Artikel! Ich finde Nahrungsergänzungen auch sehr sinnvoll. Mein Must-Have-Supplement ist Kreatin. Ich habs mir vor zwei Monaten bei vitaminexpress besorgt und bin echt begeistert. Es sorgt für wirklich tolle Leistungssteigerungen im Training. Außerdem beugt es dem Muskelabbau vor. Unterm Strich echt ein tolles Produkt. Also ich kann Kreatin nur allen Sportlerinnen sehr ans Herz legen. Lieben Gruß, Lizzi

    AntwortenLöschen