#girlboss // Den Kleiderschrank in 5 Schritten perfekt organisieren

Kleiderschrank in 5 Schritten perfekt organisieren Aufwendig gebügelte Blusen zerknautschen zwischen Jeans, offene Reißverlüsse ziehen unschöne Maschen in Pullover und das Lieblingsshirt ist einfach nicht mehr aufzufinden. Wie oft räumt ihr euren Kleiderschrank auf bzw. mistet ihn aus? Für mich gibt es 1000 Ausreden und Gründe etwas anderes vorzuschieben oder lieber zu tun. Es gibt genau zwei Zeitpunkte, an dem ich das doch in Angriff nehmen muss/will. Ihr könnt es euch sicherlich schon denken: Wenn die dicken Klamotten in den Winterschlaf dürfen und wenn es wieder Zeit wird, sie herauszuholen. Unser Schlafzimmer ist nicht allzu groß und ein Ankleidezimmer existiert leider nur in meinen Träumen. Was also machen mit dem Kleiderchaos?

Wir haben, wie soviele, das Schranksystem PAX von Ikea mit 4 x 75cm Elementen. Der Platz ist 50:50 aufgeteilt, wobei es für mich schon langsam ziemlich eng wird. Momentan lagern bei mir nämlich Sommer- und Winterkleidung kreuz und quer im selben Fach. Anfangs war das noch kein Problem, aber da sich immer mehr anhäuft, müssen Lösungen her.
Kleiderschrank in 5 Schritten aufräumen

1. Zeitpunkt festlegen
Den Kleiderschrank grundlegend zu misten und aufzuräumen ist keine kleine Sache für uns Mädels. Viele Emotionen und Erinnerungen hängen an so manchem Stück, auch wenn's schon längst aus der Mode ist. Daher sollte man sich einen Tag vornehmen, an dem man so richtig viel Zeit hat, ohne Zeitdruck lassen sich nämlich Kurzschlusshandlungen vermeiden, die man später eventuell bereuen könnte. Sonntag ist für mich da der perfekte Tag!


2. Fach für Fach vorgehen
Niemals den kompletten Kleiderschrank sehen, immer ein Fach nach dem anderen abarbeiten, aber das gründlich. Mir geht es nämlich so, dass, wenn ich den ganzen Schrank sehe, mir meist schon die Lust vergeht das Ganze in Angriff zu nehmen.


3. Kriterien für einzelne Stapel festlegen
Behalten, unsicher, aussortieren, nach diesem Prinzip lege ich die Stapel fest, zudem durchläuft jedes Kleidungsstück noch folgende Entscheidungskriterien
1. Passt es noch?
2. Gefällt es mich noch?
3. Entspricht es noch der aktuellen Mode?
4. Winter- oder Sommersaison?
Gerade Punkt 2 ist für mich Entscheidungskriterium #1. Hier fällt es mir dann auch relativ einfach, mich von Teilen zu trennen. Meist frage ich zuerst meine Schwester oder Freundinnen, alles andere geht dann in die Altkleidersammlung.


4. Kleidung einlagern mit BOXANDO
BOXANDO ist der "on demand" Einlagerungsservice, der bis an die Haustür kommt. Das ist sicherlich nicht nur interessant für Fashionistas, sondern auch für Firmen. Denn man kann hier nicht nur Kleidung einlagern. Skier, Kinderwagen oder Fahrrad finden hier auch Platz.
Vorteile: man muss sich nicht dauerhaft von Kleidung und Gegenständen trennen. Die Teile werden trocken, sicher und sauber gelagert.
Nachteil: benötigt man gerade das Teil, was man eingelagert hat, muss man erst die Box zurückordern und kann z.B. die warme Weste für den kalten Sommerabend nicht spontan anziehen.

Wie das geht? Account einrichten, Box(en) abholen lassen, Bezahlen, Box(en) verwalten und liefern lassen. Hier könnt ihr euren BOXANDO Account anlegen >>

Preise:
4,50 EUR für eine BOXANDO Box 60 x 40 x 34, in die z.B. 80 T-Shrits, 10 Paar Schuhe oder 20 Jeans oder zum Beispiel
6,90 EUR für einen Kinderwagen
9,90 EUR für einen Reisekoffer oder Fahrrad

Wer noch mehr Info's benötigt kann hier in die FAQ reinschauen.


5. Kleidung aufhängen oder doch lieber falten?
Zur Zeit habe ich ca. 1,5m Hängestange und 4 Einlegeböden für gefaltete Kleidung. Generell falte ich lieber, mehr Ordnung und Übersicht bringen aber Hängestangen. Schnell einen Pullover aus dem gefalteten Stapel rausziehen, überstreifen, sehen, dass er doch nicht zur Hose passt und ihn dann wieder zurücklegt, weil man sowieso schon 5 Minuten zu spät dran ist, kann man ein, zwei Mal machen, danach herrscht Chaos. Lieber alles auf Bügel hängen, kurz vor sich halten und wenn die Kombi doch nicht zusagt, wieder zurückhängen, ganz ohne Chaos zu verursachen. Weiterhin falten solltet ihr allerdings alles aus Kaschmir und Seide, Stoffe mit Stretch Anteil und Strickwaren. Das liegt daran, dass sie hängend schonmal ihre Form verlieren können.
In freundlicher Zusammenarbeit mit Boxando.
Kleiderschrank aufräumen Tipps

Wie schaut's bei euch aus? Seid ihr sehr ordentlich oder ist auch bei euch ein kleiner Frühlingsputz im Kleiderschrank nötig?
Zuletzt aktualisiert von Colli Beautyblog am 10.04.2016.

Kommentare

  1. Mein Kleiderschrank ist eigentlich immer recht ordentlich, aber ich kann überhaupt nicht Kleiderfalten! :D
    Liebe Grüße,
    Anna
    www.glitterandsilk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Mein Kleiderschrank ist eigentlich immer recht ordentlich, aber ich kann überhaupt nicht Kleiderfalten! :D
    Liebe Grüße,
    Anna
    www.glitterandsilk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Cooler Post :) Bei mir funktioniert es tatsächlich nur, konsequent 90% der Kleidung aufzuhängen.. So habe ich überhaupt kein Chaos mehr und trage nicht mehr ständig die gleichen Sachen :) Ich habe aber auch genügend Platz dafür..

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin schon ziemlich ordentlich, weil wir einen offenen/begehbaren Schrank haben. Außerdem habe ich erst letztens ausgemistet und habe deswegen ganz viel Stauraum. Das Ausmisten mache ich mindestens 2 x im Jahr zum Saisonwechsel. Ist einmal Grund drin, versuche ich ihn beizubehalten... Das mit der Einlagerung ist sicher eine gute Sache, wenn man wenig Platz hat.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe so eine Falthilfe, damit jedes teil gleich gefaltet wird. Das hilft mir wirklich sehr. Außer bei den Hosen benutze ich es für alles und mein Schrank ist immer top aufgeräumt =) habe ich direkt mit angefangen als ich ausgezogen bin, denn vorher hatte ich den berühmten Stuhl wo alle Klamotten draufliegen und das wollte ich nicht mehr.
    Love, Eileen Beautyarea & more

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Tipps, da fällt es einen gleich leichter den Schrank zu organisieren und auch aufgeräumt zu halten :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Every thing is so organized :)

    http://shizasblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Also mein Schrank ist das absolute Chaos. Erst mal ist viel zu wenig Platz und außerdem bin ich einfach sehr unordentlich und meist zu faul zum aufräumen. Ich mache das so alle 2 Monate (dann ist er für c.a eine Woche ordentlich XD), dabei sortiere ich meist auch ein wenig aus. Ich frage auch immer zuerst meine Schwester, da sie aber eine total andere Figur als ich hat (sie ist dünn und ich eher mollig *g*) und sie einen anderen Stil hat, nimmt sie meistens garnichts davon. Dann stelle ich die Teile immer bei ebay rein, und wenn es einfach nicht verkauft wird, kommt es dann auch in die Kleiderspende.

    Liebe Grüße,

    Cristin

    AntwortenLöschen
  9. Sehr, sehr toller und hilfreicher Post! Ich sollte ehrlich gesagt auch mal wieder meinen Kleiderschrank ausmisten haha.

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Nachdem mein Kleiderschrank extrem überschaubar geworden ist, habe ich kein Problem mehr mit der Ordnung :) Zum Großteil hängt alles, was die Auswahl stark erleichtert.

    AntwortenLöschen
  11. Amazing post, dear! :) Do you want to follow each other? If yes, please follow me with GFC and Google, instagram, write a comment
    and I follow you back :)

    With love.
    Diana.
    http://www.mirandabeautyworld.com/

    AntwortenLöschen
  12. Super Post! In meinem Kleiderschrank sieht am Anfang immer wunderschön aus und alles ist seinem Platz. Tja nach nur zwei Tagen ist es immer wie katastrophal. :D

    p.s. auf meinem Blog findet gerade eine Blogvorstellung statt - freue mich über Teilnahme!

    Viele liebe Grüße, Nathalie
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  13. Oh Mann, bei mir wär's echt auch mal dringend wieder so weit. Wenn ich dein Vorher-Bild vom Kleiderschrank sehe, fühle ich mich leider ertappt. :D Interessantes Konzept mit Boxando übrigens, kannte ich noch gar nicht!


    Alles Liebe,
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de/

    AntwortenLöschen
  14. Great post

    Lauren x | www.laurenapowers.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. Ich sortiere zweimal im Jahr aus, aber das mache ich mit dem ganzen Haus. Im Herbst kommen die Sommersachen auf den Dachboden und die Wintersachen vom Dachboden herunter. Da sortiere ich auch nochmals aus, ob mir die Sachen nch gefallen und passen.
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  16. verdammt, eigentlich wollte ich am Wochenende meinen Kleiderschrank mal wieder von Winter auf Sommer umräumen. Hab ich total vergessen. WEnn ich das unter der Woche machen sollte, sind da auf jeden Fall super Tipps dabei :)

    AntwortenLöschen
  17. SO organised! ive cleared out my wardrobe and attempted to make it look like this...i failed lol
    Pam xo/ Pam Scalfi♥

    AntwortenLöschen
  18. danke für den tollen Beitrag
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  19. Bei mir siehts ähnlich aus wie bei dir oben - nur schlimmer.. :-/ ich hätte gerne alles auf Stangen, aber habe nicht die Möglichkeit und den Platz. Deswegen Chaos..
    Liebe Grüße, Anjanka von glamourgirl.eu

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe einen begehbaren Kleiderschrank & der muss auch dringend neu organisiert werden, bis jetzt habe ich die ganzen Winterklamotten noch als erstes "greifbar". Das werde ich aber jetzt nach deinem Post, am Wochenende in Angriff nehmen :D.

    Liebe Grüße & ich wünsche einen tollen Start in die neue Woche

    AntwortenLöschen
  21. Eigentlich müsste ich alles aufhänge, weil zusammengelegte Sachen sind in kürzester Zeit total durcheinander :D

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
  22. Schöner Post! Am liebsten würde ich alles in meinem Kleiderschrank aufhängen, nur leider fehlt dafür der Platz. Tolle Tipps!

    Liebste Grüße
    Bea von Pink Room

    AntwortenLöschen
  23. Super Post! Ich drücke mich auch immer wieder davor haha aber es ist nun mal so nach schon einem tag nach dem aufräumen sieht alles aus wie vorher. ich glaub ich sollte mir auch mal eine neue Ordnung zulegen!! Danke für die tollen Tippps :)

    Liebe Grüße
    http://sonsuz-uzay.blogspot.de/

    AntwortenLöschen